> IPR-Helpdesk

Das IPR-Helpdesk (IPR-HD) ist ein europäischer Verbund von mehreren Forschungsein-richtungen, Kanzleien und Beratungsfirmen. Ziel dieses Netzwerkes ist es, die Nutzung und Verwertung von Immaterialgüterrechten wie Urheberrechte, Patentrechte, Markenrechte, etc. durch kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) und durch Forschungseinrichtung besonders im europäischen Rahmen zu unterstützen und zu fördern und diesen Einrichtungen Hilfestellung bei der Ermittlung von Beratungsstellen für Anmeldung, Schutz und Nutzung ihrer Immaterialgüterrechte zu bieten. Zur Erreichung dieser Ziele werden verschiedenste Instrumente eingesetzt (Website, Newsletter, CD-ROM, Helpline, Seminare, Workshops, etc.).
Die Leitung des von der Kommission der EU geförderten Projektes liegt bei der Universidad de Alicante (Spanien) und der Global Europe Consulting Group (Brüssel). Das Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht (ITM, Prof. Dr. Thomas Hoeren) übernimmt dabei die Rolle des content providers für den deutschsprachigen Raum. Die Partner im wissenschaftlichen Bereich sind weiterhin das Centre de Recherches Informatique et Droit (CRID) in Namur (Belgien), das Institut für Gewerblichen Rechtsschutz der Universidad de Alicante (Spanien) und das Centre for Commercial Law Studies in London (Großbritannien).

IPR-Helpdesk: http://www.ipr-helpdesk.org/